Die Art der Schmerztherapie richtet sich nach Ihren gesundheitlichen und persönlichen Bedürfnissen und ist individuell sehr verschieden.

  • Diese kommt bei allen Formen von Schmerzen im Bewegungsapparat, d.h. Schmerzen von Gelenken, Wirbelsäule oder muskulär bedingten Schmerzen, zum Einsatz.
  • Sofern aufgrund von Blutwerten, Begleiterkrankungen (Herz, Niere, Leber, Bluterkrankungen, Gerinnungsstörungen, etc) oder Allergien keine Kontraindikationen bestehen, können Medikamente eingesetzt werden, die schmerzstillend, manche auch entzündungshemmend und abschwellend, wirken.
  • Es gibt die Möglichkeit der Einnahme in Form von Tabletten und/oder Tropfen. Dabei berücksichtige ich, welche Schmerzmedikamente Sie in der Vergangenheit nicht vertragen oder welche keine ausreichend schmerzlindernde Wirkung gezeigt hatten. Oftmals führt auch die Infiltration von Gelenken, muskulären Bereichen, Wirbelsäule, Sehnenansätzen oder Schleimbeuteln zu einer raschen Besserung der Schmerzsymptomatik.
  • Im Bedarfsfall können, zum Beispiel bei akuten Schmerzen, Infusionen verabreicht werden.